Die wichtigsten Lebensmittel zum optimalen Muskelaufbau – Teil 1

Von : | 0 Kommentare | On : Juli 23, 2013 | Kategorie : Allgemein, Ernähung

Wichtigste Lebensmittel zum Muskelaufbau

Hallo liebe Fitness- und Bodybuildingfreunde,

in den nächsten Wochen möchte ich auf verschiedene Lebensmittel eingehen, die deinen Muskelaufbau unterstützen und voranbringen. Viele Lebensmittel sind alt bekannt, dennoch vergisst man oft, warum wir diese Lebensmittel in unsere Ernährung einbauen sollten. Es ist wichtig, dass wir uns bewusst ernähren und uns immer wieder vor Augen halten, wie wichtig die Ernährung im Kraftsport ist.

Ich wünsche dir viel Spaß beim lesen.

1. Putenfleisch

Putenfleisch
Pute ist so ziemlich das beste Fleisch, das man essen kann und zugleich eine der fettärmsten Proteinquellen, die man findet. Mit nur einem Gramm Fett pro 100 Gramm Fleisch ist Putenfleisch damit noch fettärmer als Hühnchenfleisch und als Schweinefleisch sowieso. Du kannst dir also eine ganze Menge Kalorien sparen, wenn du mehr davon isst. Außerdem ist Pute ein echter Eiweißbooster. 100 Gramm des Fleisches enthalten 24,1 Gramm dieses, für den Muskelaufbau so wichtigen, Proteins. Zusätzlich unterstützt das in Pute enthaltene Vitamin B6 den Proteinstoffwechsel.

Zeige mir alle Rezepte mit Putenfleisch

2. Eier
Eier

Oldy but goldy. Ein weiteres zwar altbekanntes, aber dennoch nicht zu unterschätzendes Kraftpaket unter den tierischen Proteinlieferanten. Mit seinem besonders hohen Eiweißgehalt von 12,8 Gramm pro 100 Gramm auch ein echtes Muskelaufbau-Muss.

Auch die biologische Wertigkeit, die angibt, wie gut der Körper in Nahrung enthaltene Proteine in Muskelmasse umsetzen kann, ist bei Eiern erstaunlich hoch. Der Wert von einem Vollei liegt bei 100, was dem Richtwert entspricht. Mais liegt dagegen bei etwa 72, nur Molkeprodukte haben einen Wert über 100. In Sachen Cholesterin kann man Entwarnung geben. Es ist absolut unbedenklich pro Tag ein bis zwei Eier zu essen, denn es wird nur ein winziger Teil des in der Nahrung enthaltenen Cholesterins im Körper eingespeichert.

Zeige mir alle Rezepte mit Eiern

3. Rindfleisch
Rindfleisch

Rindfleisch kann von der biologischen Wertigkeit her fast mit Eiern mithalten. Mit einem Wert von 92 rangiert Rindfleisch im oberen Bereich, was sich natürlich beim Stählen des Sixpacks bemerkbar macht. Auch der Eiweißgehalt kann sich sehen lassen: 100 Gramm Rindfleisch enthalten ganze 21,2 Gramm Eiweiß, das durch die hohe Wertigkeit optimal in körpereigenes Protein umgewandelt wird. Seinem Körperfett den Kampf ansagen, wie ginge das ‚geschmackvoller‘, als mit einem Rindersteak?

Zeige mir alle Rezepte mit Rindfleisch

4. Magerquark
Magerquark für den Muskelaufbau

Leider wird Magerquark von vielen gemieden und steht nicht allzu häufig auf dem Speisenplan. Dies liegt wohl an seinem, für manche, gewöhnungsbedürftigem Geschmack. Aber man sollte Magerquark nicht unterschätzen, denn dieses Molkeprodukt ist hervorragend für den Muskelaufbau geeignet. Es enthält unter anderem eine einzigartige Kombination aus zahlreichen wichtigen Proteinen sowie Aminosäuren, die sich untereinander sehr gut ergänzen.

Auch die bereits erwähnte biologische Wertigkeit ist bei Magerquark extrem hoch. Zusätzlich enthält Magerquark viel Glutamin, eine der essentiellen Aminosäuren für den Muskelaufbau, der die sportliche Leistung steigert. Kleiner Tipp: Magerquark morgens mit etwas Milch, Honig und Haferflocken mischen, mixen und das ganze trinken, statt essen. Lecker schmeckt es auch mit ein oder zwei Löffeln echtem Kakao, der enthält keinen zusätzlichen Zucker.

Zeige mir alle Rezepte mit Magerquark

5. Ingwer
Ingwer

Schmeckt nicht jedem, ist aber sehr gesund. Die positive Wirkung dieser kleinen asiatischen Wurzel ist unumstritten. Wohl am bekanntesten ist der entgiftende und immunstimmulierende Effekt von Ingwer(tee), außerdem wird die Verdauung durch dieses leicht scharfe Lebensmittel zusätzlich angeregt. Aber Ingwer verbessert auch die Muskeldurchblutung. Er wärmt von Innen und fördert somit auch noch die Fettverbrennung. Ingwer unterstützt zusätzlich den Laktatabbau im Muskelgewebe und wirkt so insgesamt als effektvoller, natürlicher Trainingsbooster.

Zeige mir alle Rezepte mit Ingwer

 

Simon---bodybuildingrezepte
Simon von bodybuildingrezepte.de

Hat dir der Artikel Gefallen?
Bewerte diesen Artikel oder Schreibe ein Kommentar!
User Bewertung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,63 von 5 Punkten, basieren auf 8 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...

Schreibe einen Kommentar